Umbau der Wanne zur Dusche: Was ist zu beachten?

Besonders kommt es beim Umbau der Wanne zur Dusche auf die Ausgangssituation, Finanzierung, Individualisierungsmöglichkeiten sowie die richtige Benutzung an. Wir erläutern, warum diese Aspekte besonders wichtig sind.

Umbau der Wanne zur Dusche in geeigneten Räumen

Die meisten Badezimmer eignen sich absolut für den Umbau der bisherigen Wanne zur barrierefreien Dusche. Lediglich in Ausnahmefällen kann es sein, dass sich der für die Badewanne veranschlagte Raum nicht zu einer Dusche umbauen lässt. Welche Faktoren hier wichtig sind und ob sich Ihr Bad für einen Umbau eignet, klären unsere Experten mit Ihnen bei einem Ortstermin. Dabei nehmen wir zudem die Maße für Ihre individuell angefertigte barrierefreie Dusche.

Für den Fall, dass Rohrkonstruktionen oder andere bauliche Gegebenheiten den Einbau einer bodengleichen Duschtasse verhindern, tun wir unser Möglichstes, um die für einen solchen Fall nötige Stufe so gering wie möglich zu halten.

Nach dem Ortstermin: Kostenvoranschlag für Umbau der Wanne zur Dusche

Der folgende Schritt ist einer der wichtigsten auf dem Weg des Umbaus Ihrer Wanne zur Dusche. Haben wir mit Ihnen Spezifikationen sowie Ausstattung der Wanne festgelegt, erhalten Sie von uns einen Kostenvoranschlag. Möchten Sie für den Umbau eine Finanzierung beantragen, müssen Sie dieses Dokument vorlegen können. Als Alternativen stehen Ihnen hier zum Beispiel die Förderung nach Pflegegrad sowie ein Investitionszuschuss der KfW zur Barrierereduzierung in Ihrem Zuhause zur Verfügung. Diese Förderung ist mit bestimmten Auflagen an die aus der Maßnahme resultierende Barrierefreiheit verbunden.

Erst, wenn die Finanzierung festgelegt ist, können unsere Mitarbeiter mit dem Umbau beginnen. Ohnehin kann die Anfertigung der Teile für Ihre neue Dusche, die wir teilweise mit Spezialgeräten an unserem Standort in Uetze durchführen, einige Wochen dauern. Durch sorgfältige Arbeit stellen wir sicher, dass Ihnen die neue Möglichkeit zur Körperpflege lange Freude bereiten wird.

Individualisierungs­möglichkeiten für Ihren Umbau der Wanne zur Dusche

Beim Umbau Ihrer Wanne zur Dusche können Sie über die Gestaltung mitentscheiden. Entscheiden Sie beispielsweise über die Farbe oder das Motiv Ihrer neuen Rückwand – wir gestalten die notwendigen Teile ganz nach Ihren Wünschen. Möchten Sie eine Dusche, die sich in die Badumgebung einfügt oder aus ihr heraussticht? Wir kümmern uns um die Umsetzung. Wichtig: Nehmen Sie Förderprogramme der KfW in Anspruch, könnte die Farbwahl aufgrund bestimmter Auflagen zu barrierefreien Umgebungen eingeschränkt sein.

Im Vorfeld der Ausführung des Auftrags können Sie festlegen, ob Sie bestimmte Zubehörwünsche wahrnehmen möchten. Ein Spritzschutz für pflegende Personen sowie ein hochwertiger Duschvorhang gehören zu den optionalen Ausstattungsteilen, mit denen Sie Ihre neue Dusche ausrüsten lassen können.

Am Tag des Umbaus selbst stellen wir Ihre neue Dusche innerhalb eines Tages fertig. Dafür entfernen wir zunächst die alte Wanne, bevor wir mit dem Einbau der neuen Elemente beginnen. Dabei lassen wir die restliche Umgebung unangetastet. Gerne statten wir für Sie den Duschplatz mit einem Rutschhemmer wie der Anti-Rutsch-Beschichtung für Bad & Wanne von KAMBA aus. Stützmöglichkeiten, wie Haltegriffe oder Sitze, verbauen wir ebenfalls für Sie.

Zuletzt beachten Sie bitte, dass Sie die neue Dusche erst einen Tag nach dem Einbau benutzen sollten. Bei Fragen zu unseren Angeboten, wie dem Umbau der Wanne zur Dusche oder dem Einbau einer Badewannentür, können Sie uns kontaktieren. Wie helfen Ihnen mit unserem Fachwissen weiter. Pflegekomfort ist für Sie da!